Rechtliche Absicherung bei Demenz

Bei der Diagnose Demenz spielt die rechtliche Absicherung eine wichtige Rolle. Betroffene sollten sich frühzeitig Gedanken machen, wer sie in welchen Bereichen betreuen soll. Man fühlt sich sicherer, wenn man von Menschen vertreten wird, denen man vertraut. Andersherum ist nur derjenige berechtigt, Belange rechtswirksam zu vertreten, wer beizeiten mit den entsprechenden Vollmachten ausgestattet wurde. Gibt es keine Regelungen, wird das Gericht notfalls einen gesetzlichen Betreuer einsetzen.

 

Betreuungsverfügung

In einer Betreuungsverfügung können Betroffene festlegen, wer die rechtliche Betreuung übernehmen soll, wenn es erforderlich wird. Die gewünschte Person muss namentlich genannt werden. Es ist sinnvoll, eine zweite Person als Vertretung zu benennen. Genauso sollten die Personen vermerkt werden, von denen der Erkrankte keinesfalls vertreten werden möchte. Besprechen Sie mit den Menschen Ihres Vertrauens früh genug, welche Vorstellungen und Wünsche Sie haben. Die Übernahme einer Betreuung beinhaltet eine große Verantwortung. Deshalb sollten die eingesetzten Personen gut über Ihre Vorstellungen informiert sein. Persönliche Wünsche wie den Ort Ihrer Unterbringung und Pflege können in einer Betreuungsverfügung festgelegt werden. So können Sie sicher sein, dass Ihren Wünschen entsprochen wird. Eine Betreuungsverfügung kann mit einer Vorsorgevollmacht verbunden werden.

 

Vorsorgevollmachten

In einer Vorsorgevollmacht werden vertrauten Menschen bestimmte Rechte übertragen. Dies können medizinische oder pflegerische Dinge sein, aber auch finanzielle Belange. Die Vollmacht sollte möglichst genau beinhalten, zu welchen Zwecken die gewünschte Person ermächtigt wird. Bereiche, die hier nicht geregelt sind, müssen eventuell später durch einen rechtlichen Betreuer übernommen werden. Sie können auch eine Generalvollmacht für einen Menschen Ihres Vertrauens ausstellen. Trotzdem gibt es bestimmte Angelegenheiten, die durch ein Gericht entschieden werden müssen. So darf eine bevollmächtigte Person nicht über freiheitsentziehende Maßnahmen entscheiden. Dazu bedarf es eines richterlichen Beschlusses.

Wichtig ist, dass eine Vollmacht und Betreuungsverfügung im Falle der Notwendigkeit gefunden werden. Angehörige müssen wissen, wo solche wichtigen Unterlagen aufbewahrt werden. Diese können auch beim Zentralen Register für Vorsorgevollmachten der Bundesnotarkammer registriert werden.

 

Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung richtet sich an behandelnde Ärzte. Sie dokumentiert, welche medizinischen Behandlungen in einer akuten Situation gewünscht werden. Zu folgenden Themen sollten Sie Stellung nehmen: künstliche Ernährung, künstliche Beatmung, Wiederbelebungsmaßnahmen, Medikamente, die das Bewusstsein trüben im Hinblick auf Schmerzen, Krankenhausaufenthalte und Ähnliches. Besprechen Sie eine solche Verfügung mit dem Arzt Ihres Vertrauens. Dieser kann Sie beraten und Ihnen die Bedeutung von Behandlungsmethoden erklären. Solange es möglich ist, sollte eine solche Verfügung regelmäßig bestätigt werden. Schließen Sie konkret bestimmte Behandlungsmethoden ein oder aus. Die geäußerten Wünsche sind für Ärzte bindend. Auch eine Patientenverfügung kann im Zentralen Register für Vorsorgevollmachten registriert werden.

 

Finanzielle Absicherung

Um bei fortschreitender Demenz nach eigenen Wünschen betreut werden zu können, spielt die finanzielle Sicherheit eine große Rolle. Leistungen seitens der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen reichen oft nicht aus, um die gewünschte Versorgung zu gewährleisten. Der Umfang der Leistungen richtet sich stets nach dem individuellen Krankheitsverlauf und dem tatsächlichen Pflegebedarf. Die Versorgung daheim setzt sich meist aus mehreren Quellen zusammen. Dazu gehören neben den gesetzlichen Kassenleistungen eigene finanzielle Mittel, Sozialhilfe und in bestimmten Fällen der Elternunterhalt. Auch ein Schwerbehindertenausweis mit entsprechenden finanziellen Vergünstigungen kann eine Hilfe sein.

Erfahren Sie hier mehr über Pflege-Finanzierung

Teilen

Artikel bewerten